Förderberechnung

Ausgehend vom Gesamt-Familieneinkommen wird aufgrund eines Personenfaktors das "Pro-Kopf-Familieneinkommen" berechnet. Das Gesamt-Familieneinkommen wird durch den Personenfaktor dividiert. Erwachsene und Kinder haben unterschiedliche Faktoren. So würden etwa 2 Erwachsene + 2 Kinder den Personenfaktor 3 ergeben, d.h. bei einem Gesamteinkommen von 2.100 Euro ist das Pro-Kopf- Einkommen 700 Euro.

Personenfaktoren

1. Erwachsener Faktor 1,2
2. Erwachsener Faktor 0,8
Pro Kind Faktor 0,5

 

Prozentueller Förderanteil nach Pro-Kopf-Familieneinkommen

Beim Einkommen sind Nebeneinkünfte, Pensionen, Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Mietzinsbeihilfe und Unterhaltszahlungen mit zu berücksichtigen.  

Die Höhe des Pro-Kopf-Familieneinkommens bestimmt den möglichen Förderzuschuss:

 

Förderprozentsätze

Pro-Kopf-Einkommen Förderprozentsatz
0 - 426 Euro 60%
427 - 640 Euro 50%
641 - 842 Euro 40%
843 - 984 Euro 30%
985 - 1268 Euro 20%
1269 - 1421 Euro 10%

 

Beträgt das Pro-Kopf-Familieneinkommen beispielsweise 400 Euro, so ergibt dies eine Förderung von 60% des schulischen Aufwands.

Beispiel:

Eine vierköpfige Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder) hat zusammen ein Einkommen von 1.500 Euro monatlich zur Verfügung. Der Personenfaktor beträgt 3,0 (1,2 + 0,8 + 0,5 + 0,5) und das Pro-Kopf-Familieneinkommen beträgt somit 500 Euro. Der Fördersatz ergibt sich laut obiger Tabelle mit 50%, d.h. bei Kosten einer Projektwoche von 250 Euro werden 125 Euro aus dem Unterstützungsfonds des Elternvereins gefördert.